museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Mittelrhein-Museum Koblenz Malerei [M98]

Kopf eines vornehmen Orientalen

Kopf eines vornehmen Orientalen (Mittelrhein-Museum Koblenz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Mittelrhein-Museum Koblenz (CC BY-NC-SA)

Description

Das Koblenzer Gemälde ist eine hervorragende zeitgenössische Teilkopie nach Rembrandts´Vornehmer Orientale von 1632, heute im New Yorker Metropolitan Museum. Rembrandts etwa lebensgroßes Halbfigurenbildnis entstand 1632. Neben der Koblenzer Kopie existieren zwei weitere Teilkopien.Der Unbekannte, der für das Rembrandt-Gemälde Modell saß, diente auch Jan Lievens(1607-1674) als Modell für mehrere seiner Gemälde(etwa sein "Orientale",Potsdam,Gemäldegalerie Schloss Sanssouci).Rembrandt und Lievens kannten sich persönlich und verbrachten eine gemeinsame Zeit in Leiden. Doch ist eine Zuschreibung des Koblenzer Gemäldes an Lievens aus stilistischen Gründen auszuschließen. Die große künstlerische Qualität des Koblenzer Gemäldes,seine kräftige,spontane Pinselführung sowie die raffinierte Maltechnik,mit u.a. pastos aufgesetzten Bleiweißhöhungen,lassen auf einen erfahrenen Meister schließen,der Rembrandt nahe stand und wahrscheinlich sogar seiner Werkstatt angehörte. Das Koblenzer Gemälde dürfte noch in der ersten Hälfte des 17.Jahrhunderts entstanden sein,kurz nach der Ausführung des Originals 1632.

Material/Technique

Öl auf Leinwand, auf Holz aufgezogen

Measurements

H 51,5cm x B 42,5cm

Painted ...
... When
... Where

Literature

Keywords

Object from: Mittelrhein-Museum Koblenz

Seit 2013 befindet sich das Mittelrhein-Museum im sogenannten Kulturbau (Forum Confluentes) am Koblenzer Zentralplatz und präsentiert in den neuen, ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.