museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturstiftung Dessau-Wörlitz Gemäldesammlung Originalausstattung Schloss Wörlitz [I-420]

Fürstin Margarete von Münsterberg

Fürstin Margarete von Münsterberg (Kulturstiftung Dessau-Wörlitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz (CC BY-NC-SA)

Description

Die Fürstin Margarete von Anhalt, geb. von Münsterberg (1473-1530) kniet nach rechts blickend und betend in einer Kirche vor einem Kruzifix. Sie hat goldblondes Haar, trägt ein dunkelgrünes Samtkleid mit weißem Einsatz.
Die Dargestellte regierte als strenge Katholikin während der frühen Reformationszeit für ihre unmündigen Söhne in Dessau und löste das an Kursachsen verpfändete Amt Wörlitz wieder ein.
Das Bild ist eine abgewandelte Ausschnittkopie aus einer Kreuzigungsdarstellung aus der Werkstatt Lucas Cranachs d.Ä. Das Cranachgemälde befand sich zum Zeitpunkt der Kopieerstellung im Dessauer Schloss und kehrte 1779 in Form eines Epitaphes in die Marienkirche Dessau zurück, wo es während des 2. Weltkriges vernichtet wurde. Von diesem Gemälde gibt es eine weitere Kopieversion in Schloss Mosigkau, um 1757 von Christoph Friedrich Reinhold Lisiewsky gemalt. (KSDW)

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

127,5 x 97,0 cm

Was depicted (Actor) ...
... Who:
Painted ...
... Who:
... When
... Where

Relation to places

Literature

Keywords

Painted
Dessau-Roßlau
12.23333263397251.833332061768db_images_gestaltung/generalsvg/Event-9.svg0.069
[Relationship to location]
Anhalt-Dessau
12.23818969726651.834197998047db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz

Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz hat sich die Verwaltung und Pflege der Kernbereiche des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches zur Aufgabe ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.