museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 21114]

Medaille auf die Eroberung von Illyrien 1809

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/261648/261648.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Im Oktober fasste ein napoleonisches Dekret die von Österreich losgelösten Gebiete Krain, Triest, Istrien, Dalmatien mit Teilen Kärntens und Kroatiens zur Provinz Illyrien zusammen, um die französischen Interessen an der Adria- und der Levanteküste zu vertreten. Auf diesen Anlass wurde eine Medaille geprägt, deren Rückseite eine Kuh abbildet, die ihr Kalb säugt. Das Motiv ist an antike illyrische Prägungen angelehnt, um die zeitgenössischen Ereignisse in einer langen Tradition verankern zu können. Napoleons Chefmedailleur war zunächst, angeregt durch die Kritik des Hofintendanten Pierre Daru, mit der Wahl des Motives unzufrieden, da ihm die Eleganz und die Noblesse einer Kuh nicht ausreichend schien. Er beließ den Entwurf allerdings in seiner Ursprungsform in Ermangelung eines besseren Vorschlages. Die Vorderseite zeigt die Büste Napoleons in Manier römischer Kaiser.
Die Erfassung dieser Medaille wurde durch den Numismatischen Verbund in Baden-Württemberg (NV BW) ermöglicht.
[Sophie Preiswerk]

Inscription

Vorderseite: NAPOLEON – EMP. ET . ROI.

Material/Technique

Bronze

Measurements

Diameter
40,5 mm
Weight
39,29 g
Created ...
... Who:
... When
Created ...
... Who:
... When
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Commissioned ...
... Who:
Commissioned ...
... Who:

Relation to places

Literature

Created Created
1809
Created Created
1809
1808 1811

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.