museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 21170]

Medaille auf die Hochzeit mit Marie-Luise von Österreich 1810

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/263209/263209.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Nachdem die Ehe mit seiner ersten Frau Joséphine kinderlos geblieben war, hatte sich Napoleon Ende des Jahres 1809 scheiden lassen. In der Hoffnung auf einen Nachfolger ehelichte der französische Kaiser 1810 Marie-Louise von Österreich, die unglücklich über die Verbindung war, ihm aber im Folgejahr einen Sohn gebar.
Auf die Hochzeit wurde eine Medaille geprägt. Ihre Vorderseite zeigt die Eheleute in idealisierten Portraits nach rechts. Die Physiognomie der beiden ist einander angeglichen, sodass sich die Gesichter ähneln. Die Anordnung der Büsten ist an Motive römischer Kaiserpaare auf antiken Münzen angelehnt. Auch die Rückseite steht in dieser Tradition: Kaiserliche Eheleute auf römischen Münzprägungen sind im Handschlag dargestellt, der auch zwischen Napoleon und Marie Louise abgebildet ist. Das Ehepaar steht vor einem Altar auf dem das Feuer des Hymenaios, des antiken Gotts der Hochzeit, brennt. Auf dem Altar sind der Pfeil und Köcher des Amor, des römischen Gotts der Liebe, eingelassen. Die Medaille wurde in verschiedenen Größen geprägt, die zu den Hochzeitsfeierlichkeiten ausgegeben wurden.
Die Erfassung dieser Medaille wurde durch den Numismatischen Verbund in Baden-Württemberg (NV BW) ermöglicht.
[Sophie Preiswerk]

Material/Technique

Silber

Measurements

Durchmesser: 32 mm, Gewicht: 18,65 g

Created ...
... Who:
... When
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Commissioned ...
... Who:
Commissioned ...
... Who:

Literature

Created Created
1810 - 1811
Created Created
1810 - 1811
1809 1813

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.