museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 21064]

Medaille auf die Vorbereitungen zum Krieg gegen England oder auf das beständige Glück 1803

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/261523/261523.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Es ist ungeklärt, ob die Medaille zum Anlass der Kriegsvorbereitungen gegen England im Jahre 1803 oder als allgemeinere Botschaft über das beständige Glück gelesen werden soll. Die Rückseite zeigt Fortuna, die Göttin des Glückes, die lässig das Ruder eines Schiffes und somit die Geschicke der Menschen lenkt.
Darüber prangt der Stern Napoleons, der entweder auf das Glück durch den Herrscher für die bevorstehende Invasion Englands oder aber für die Person Napoleon selbst Bezug nimmt, die unter göttlichem Schutze stehen sollte. Die Vorderseite zeigt die Büste Napoleons, der entschlossen nach links blickt.
Die Erfassung dieser Medaille wurde durch den Numismatischen Verbund in Baden-Württemberg (NV BW) ermöglicht.
[Sophie Preiswerk]

Inscription

Rückseite: A LA FORTUNE -CONSERVATRICE

Material/Technique

Silber

Measurements

Diameter
33,5 mm
Weight
16,82 g
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Commissioned ...
... Who:
Commissioned ...
... Who:

Part of

Literature

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.