museum-digitaldeutschland

Close
Close
Landesmuseum Württemberg Kunsthandwerk Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK bunt 113]

Flasche, Yixing-Porzellan, 18. Jahrhundert

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/232684/232684.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg / Landesmuseum Württemberg, Foto: H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Die Yixing-Flasche aus rotem Steinzeug stammt aus China und gelangte als exotische Besonderheit in die Kunstkammer der Herzöge von Württemberg. Sie ist reich mit reliefierten Pflanzen verziert.
Die ziegelrote Keramik entstand in der Stadt Yixing, da nur dort die zur Herstellung nötige Tonerde vorkam.
Dort fertigte man überwiegend Teeporzellan, das bis an den chinesischen Kaiserhof gelangte und zusammen mit Tee auch nach Europa exportiert wurde. Das Aroma und der Duft von frischem Tee konnten sich nach damaliger Auffassung in den Keramikgefäßen besser entfalten als in Metallkannen.
[Anke Wolf]

Material/Technique

Steinzeug

Measurements

Height
20,5 cm
Diameter
12,5 cm
Created ...
... When
... Where More about the place

Part of

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Landesmuseum Württemberg

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17....

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.