museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Schloss Moritzburg Zeitz Fotoplatten [XI/P/1764]

Zeitz, Elektrizitätswerk (Freiligrathstraße)

Zeitz, Freiligrathstraße (Museum Schloss Moritzburg Zeitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Schloss Moritzburg Zeitz (CC BY-NC-SA)

Description

Aufnahme des 1904 gebauten Elektrizitätswerkes in der Freiligrathstraße in Zeitz.
Das städtischen Elektrizitätswerk wurde nach der Grundsteinlegung am 18. Juni 1904 bereits im Dezember 1904 in Betrieb genommen.
Nach dem Dreileiter-System für 2 x 220 Volt wurde Gleichstrom als Stromart gewählt. Zur Verwndung kam eine Spannung von 220 Volt für Licht und 440 Volt für Kraft. Das Verteilungsnetz hatte damals eine Länge von fast 15 km um auch den entferntesten Verbraucher zu erreichen. Wegen der immer weiter steigendenden Verbraucherzahl wurde bereits 1908 eine bedeutende Erweiterung und 1912 die Errichtung eines Verwaltungsgebäudes notwendig.

Material/Technique

Fotopapier / Fotografie

Measurements

Fotoplatte 13x18 cm

Image taken ...
... When [About]
... Where

Relation to people

Relation to places

Literature

Keywords

Image taken
Zeitz
12.13833332061851.047779083252db_images_gestaltung/generalsvg/Event-10.svg0.0610
[Relationship to location]
Freiligrathstraße (Zeitz)
12.14169979095551.054378509521db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Das Schloss Moritzburg, die frühbarocke Residenz der Herzöge von Sachsen-Zeitz, entstand zwischen 1657 und 1678. Das Schloss Moritzburg und der Dom ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.