museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Schwäbisches Schnapsmuseum Bönnigheim Kulturgeschichte des Alkohols [12/49]

Geheimbrennerei 1945

Geheimbrennerei 1945 (Schwäbisches Schnapsmuseum Bönnigheim CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Schwäbisches Schnapsmuseum Bönnigheim (CC BY-NC-SA)

Description

In Notzeiten gebastelt! Von einem Munitionsbehälter stammt das aufgelötete Deckelblech des zur Brennblase umgerüsteten Emailkochtopfs. Als Geistrohr und Kühlschlage dienen Stücke einer Benzinleitung, ausgebaut aus einem Flugzeugwrack. Der Kühler wurde aus einer Trocken-Eipulver-Dose der US-Besatzungstruppen gefertigt.
Schnaps war wertvolles Tauschmittel, war zahlungskräftiger als Bargeld in den Jahren nach Kriegsende 1945. Um an Schnaps zu kommen wurden auch illegale Brennmethoden angewendet.

Material / Technique

Eisenblech, emailliert und lackiert, Aluminium, Messing

Measurements ...

H 50 cm, B 79 cm, T 32 cm

Created ...
... when

Tags

[Last update: 2017/04/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.