museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt - Museum Schloss Neuenburg Glas [MSN-V 1504 B]

Ansichtenglas mit dem "Waldtempel" bei Bad Landeck

Andenkenglas (Kulturstiftung Sachsen-Anhalt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt / PUNCTUM/Bertram Kober (CC BY-NC-SA)

Description

Bad Landeck gilt als ältester Kurort Schlesiens. Bereits im 14. Jahrhundert wurden hier warme Quellen genutzt. Im Stadtwald von Bad Landeck (bis 1935 Landeck in Schlesien) kann der 1786 erbaute "Waldtempel" besichtigt werden. Im Jahr 1800 besuchte ihn Königin Luise. Sie soll zur Erinnerung ihren Namenszug auf die Fensterscheiben geritzt und damit zahlreiche Nachahmer aus allen gesellschaftlichen Schichten animiert haben. 1813 trafen sich hier König Friedrich Wilhelm III. und Zar Alexander.
Das kleine becherförmige Ansichtenglas ist auf der Wandung mit dem "Waldtempel" verziert. Es gehörte Christiane Renner, wie die eingeschnittenen Buchstaben "C.R." auf der Rückseite der Wandung verraten. Der Mündungsrand war ursprünglich vergoldet und ist stark abgerieben. Unterhalb der dickwandigen Kuppa ist das Trinkglas facettiert geschliffen und hat einen wulstigen Fuß.

Ansichtengläser werden auch "Andenkengläser", „Badegläser“ oder „Badebecher“ genannt. Dabei handelt es sich um Gläser und Becher mit eingeschnittenen Ansichten des Badeortes, einer Kurquelle, einer beliebigen Sehenswürdigkeit sowie hinweisenden Inschriften. Kurgäste brachten sie sich in der Zeit des Biedermeiers als Andenken an ihren Kuraufenthalt mit.

Material/Technique

Farbloses Glas, geschliffen (Kugelschliff), geschnitten, vergoldet

Measurements

9 cm hoch, 5,6 cm Durchmesser (Boden), 7,1 cm Durchmesser (Mündung)

Created ...
... When
... Where [Probably]

Relation to places

Keywords

Created
Niederschlesien
16.43333053588951.099998474121db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Lądek-Zdrój (Bad Landeck)
16.87945938110450.343711853027db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt - Museum Schloss Neuenburg

Im Jahre 1935 wurde unter Leitung des Freyburgers und ehemaligen Marineoffiziers Otto Krauschwitz in einigen Räumen des Schlosses Neuenburg ein ...

Contact the institution

[Last update: 2019/08/18]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.