museum-digitaldeutschland

Close
Close
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Brandenburgisches Glas [80-602-GL]

Kleine Flasche

Flasche mit eingestochenem Boden und breitem Rand (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte / Potsdam Museum (CC BY-NC-SA)
"Flasche mit eingestochenem Boden und breitem Rand

Provenance/Rights: 
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte (CC BY-NC-SA)

"Kleine Flasche

Provenance/Rights: 
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte (CC BY-NC-SA)

Description

Runde kegelförmige Flasche aus grünstichigem, blasigem Glas mit eingestochenem Boden und ausgestelltem Mündungsrand.
Formähnliche kleine Flaschen fanden im Bereich des Apothekenwesens über das gesamte 18. Jahrhundert Verwendung. Ein Hersteller lässt sich nicht eindeutig identifizieren, denn viele Glashütten stellten derartige Fläschchen her. Über seine Herkunft ist wenig bekannt, es ist wohl erst nach 1945 in die Sammlung gelangt. Am Boden befindet sich auf einem Aufkleber sowie emailbemalt eine Inventarnummer aus den 1950er Jahren. [Verena Wasmuth]

Material/Technique

Glas / freigeformt, geschliffen, geschnitten

Measurements

H. 13,5 cm; Dm. Boden 5,5 cm

Created ...
... When
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Object from: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum wurde 1909 von Potsdamer Bürgern und Mäzenen, die im Potsdamer Kunstverein und Potsdamer Museumsverein aktiv waren, als ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.