museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel Kartographische Werke und Pläne [K 2354]

Karte Kreis Salzwedel 1990

Kreiskarte 1990 K 2354 (Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel (CC BY-NC-SA)

Description

Diese geographische Karte des Kreises Salzwedel im Maßstab 1:100.000 zeigt das Gebiet des Kreises Salzwedel als Grenzkreis zwischen der DDR und der BRD zum Ende des Jahres 1989.
Sie wurde 1990 durch die Hermann Haack Verlagsgesellschaft mbH Gotha zu Anschauungszwecken für den Schulunterricht hergestellt. Hier sind bereits die aktuellen Änderungen vom Herbst 1989 mit den neu eingerichteten Grenzübergängen bei Waddekath, Schmölau und Hoyersburg neben dem vorher vorhandenen Hauptübergang bei Bergen zu sehen.
Durch den Beitritt der DDR zur BRD im Oktober 1990 wurde diese Karte im Jahr ihrer Veröffentlichung bereits sofort zu einer historischen Karte und wurde wohl kaum noch an die Schulen ausgeliefert. Auf der Rückseite sind vier thematische Karten abgebildet: Verkehr, Kultur, Industrie und Landwirtschaft.
Unterhalb der Karte befindet sich im gesonderten Feld die Legende, der grafische und numerische Maßstab und ein Landschaftsprofil von Südwest nach Nordost (Präceptorberg-Salzwedel).

Material / Technique

Papier, Buchdruck

Measurements ...

H: 37,4; B: 59,5 cm

Creation of reference ...
... who:
... when
... where

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2016/09/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.