museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Stadtgeschichte Templin Templiner Stadtgeschichten [02206]

Fahne des Handwerker-VereinsTemplin 1889

Handwerkerfahne Templin (Museum für Stadtgeschichte Templin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Stadtgeschichte Templin (CC BY-NC-SA)

Description

Die Vorderseite der gemalten Fahne des Handwerker-Vereins war ehemals blau (verblichen). In der Mitte sind zwei sich zum Gruß reichende Hände dargestellt. Darüber ist der goldfarbene Schriftzug "Handwerker-Verein", darunter "Templin 1889" zu lesen. Der untere Schriftzug und die beiden Hände sind mit Lorbeerlaub umkränzt. In den Ecken der Fahne befinden sich Blätterornamente, die mit dünnen Ranken verbunden sind.
Im Zentrum der weißen Fahnenrückseite ist ein Kreis mit Handwerkerwerkzeugen - Sägen, Zirkel, Beil, Hammer, Zange, Winkel, Hobel und Dreieck. Über dem Kreis steht der goldfarbene Schriftzug "Arbeit und Fleiss", darunter "Ziert Jüngling und Greis". Unterer Schriftzug und der Kreis mit den Werkzeugen sind mit Eichenlaub umrankt. In den Ecken der Fahnenrückseite sind ebenfalls Blätterornamente, die mit einer dünnen Ranke verbunden sind. Die Fahne ist mit einer blau-weißen Fransenborte umsäumt.
Die Fahnenspitze fehlt. Auf der Fahnenstange sind zwei Stocknägel: 1.) Zum 10jährigen Stiftungsfest Gew. v. GesellenV. Zehdenick und 2.) Dem Handwerker Verein zum 10jährigen Stiftungsfeste Gew. v. G.S.V. Templin 1899.

Material / Technique

Holz, Metall, Stoff

Measurements ...

H: 125,5 cm; B: 131,5 cm

Created ...
... when

Tags

Object from: Museum für Stadtgeschichte Templin

Das Museum hat seinen Sitz im Prenzlauer Tor, einem der 3 Stadttore der vollständig erhaltenen mittelalterlichen Wehranlage Templins. 1957 ...

[Last update: 2018/02/09]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.