museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Gemäldesammlung [GK I 4054]

Inneres des Palmenhauses auf der Pfaueninsel

Inneres des Palmenhauses auf der Pfaueninsel , 2015; Inneres des Palmenhauses auf der Pfaueninsel (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Pfauder, Wolfgang (2001) (CC BY-NC-SA)

Description

Die zwischen 1832 und 1834 entstandenen beiden Ansichten des Palmenhauses auf der Berliner Pfaueninsel fertigte Blechen im Auftrag König Friedrich Wilhelms III. von Preußen an. Im Juni 1834 waren die Bilder vollendet, im September wurden sie auf der Ausstellung der Berliner Akademie gezeigt. Die Gemälde zeigen die 1830 von Friedrich Wilhelm III. erworbene Palmensammlung des Monsieur Fulchiron in Passy bei Paris. Für diese Sammlung ließ der König nach Plänen Schinkels das Palmenhaus auf der Pfaueninsel errichten, das 1831 fertiggestellt war und 1880 durch Feuer wieder zerstört wurde. Eine Studie des Gemäldes befindet sich heute in der Hamburger Kunsthalle. Das Gemälde wird derzeit im Neuen Pavillon des Schlosses Charlottenburg gezeigt. [A. Bauer 2017]

Material / Technique

Öl auf Leinwand

Measurements ...

ohne Rahmen: Höhe: 73.40 cm Breite: 64.50 cm

Painted ...
... who:
... when

Literature ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2018/01/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.