museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Beleuchtungskörper [VIII 104]

Kronleuchter mit Behang aus Glas, 42 Kerzen

Kronleuchter mit Behang aus Glas, 42 Kerzen (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Käthe Klappenbach (4.3.2016) (CC BY-NC-SA)

Description

Schaft/Korbform; Cul-de-lampe aus 12 Armen; die 3 nach oben durchgehenden, im oberen Teil stark geschwungenen Hauptarme tragen auf der unteren Konsole je 1 große dreiseitige Pyramide aus Vollglas; davor und daneben befinden sich auf kleinen Ärmchen je 3 Kerzentüllen (Tüllen aus Glas auf großen flachen Tüllensternen); darunter hängt mittelgroße birnenförmige Pendeloque aus Vollglas, worauf flache Pendeloquen folgen, 2 davon an seitlichen Zierärmchen; die mittlere Konsole trägt Vase-d’enfilade aus geschliffenem Vollglas und je 3 Kerzentüllen; auf der Innenseite kleine birnenförmige Pendeloque aus Vollglas und flache Pendeloquen; obere Konsole mit kleiner dreiseitiger Pyramide aus Vollglas und Behang aus kleinen flachen Pendeloquen; Schaftenfilade aus facettierten kugel- und balusterförmigen Hohlglasteilen, nur über dem oberen Gesims 6-eckige Vollglasteile; dazwischen Metallstern aus 3 Ärmchen mit je 3 flachen Pendeloquen und einer Verbindung zu den Hauptarmen; große Zwischenarme mit je einer dreiseitigen Pyramide aus Vollglas und 3 Kerzentüllen; ein nach innen gesetztes Zierärmchen trägt flache Pendeloquen; kleine Zwischenarme mit je 1 Kerzentülle und flachen Pendeloquen; die Bekrönung ist aus dem oberen Metallstern gebildet, der an 6 Ärmchen je 3 flache Pendeloquen trägt; der Bas-de-lustre ist eine große facettierte Hohlglaskugel, worüber sich eine sehr kleiner Metallstern mit 6 Ärmchen (mit je 1 kleine Stern aus geschliffenem Glas) befindet.
Möglicherweise einer der Originalkronleuchter aus der Goldenen Galerie des Schlosses Charlottenburg, deren mittlerer Kronleuchter 42 Kerzen trug. Dieser war 1763 nach den Kriegszerstörungen im Siebenjährigen Krieg von Pierre Geoffroy repariert worden. Da eine genaue Untersuchung des Kronleuchters bisher nicht stattfinden konnte, kann das auch nicht bewiesen werden. Das sehr zarte Bronzegestell ist in seiner Verarbeitung den Gestellen der beiden Kronleuchter von Johann Christian Bode von 1747 (Inv. Nr. VIII 90 und VIII 91 des Bestandskataloges Kronleuchter I) sehr ähnlich. Vermutlich mußte auch aus diesem Grunde und weil der Behang vermehrt wurde, das Gestell um 1892 repariert und verstärkt werden. Der solarisierte (manganfarbene) Behang ist mit Sicherheit noch der originale. [Käthe Klappenbach]

Material/Technique

Gestell: Bronze, feuervergoldet - Behang: Glas, geschliffen

Measurements

Hauptmaß: Höhe: 180.00 cm Durchmesser: 110.00 cm

Created ...
... When
... Where
Created ...
... When
... Where

Gestell

Literature

Created Created
1746 - 1748
Created Created
1746 - 1748
1745 1750

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: 2019/03/03]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.