museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Grafiksammlung [Ca 9671]

Gleim's Haus in Halberstadt. Nach einer Zeichnung von C. Jordan

Text: Gleimกไs Haus in Halberstadt. Nach einer Zeichnung von C. Jordan. aus Leipziger Illustrirte Zeitung (Gleimhaus CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gleimhaus / Gleimhaus (CC BY-NC-SA)

Description

Der Dichter Gleim hatte bedeutende Sammlungen zur literarischen Kultur der Aufklärung zusammengetragen: Eine Porträtgalerie mit ihm befreundeter Dichter und Denker der Zeit, das erste deutsche Literaturarchiv und eine große Bibliothek. Nach seinem Tod 1803 übernahm sein Nachlassverwalter Wilhelm Körte die Sammlungen. Nach dessen Tod 1846 wurden sie dem Domgymnasium in Verwahrung gegeben wurden.
1861 konnte die Gleim’sche Familienstiftung, die Eigentümerin der Sammlungen, das Haus, das der Dichter und Domsekretär 56 Jahre lang als Amtssitz bewohnt hatte, erwerben und 1862 als Museum eröffnen – das vierte Dichterhaus und eines der ersten Sammlermuseen in Deutschland. Die vielgelesene „Leipziger Illustrirte“ berichtete über die Museumsgründung. Den Text hatte der Halberstädter Apotheker und Denkmalpfleger und Kulturaktivist Friedrich Lucanus verfasst, die Holzstiche waren nach Zeichnungen des Ballenstedter Zeichenlehrers Carl Jordan gearbeitet.

Inscription

Inschrift: aus Leipziger Illustrirte Zeitung

Material/Technique

Holzstich

Measurements

155 x 193 mm

Published ...
... When
Template creation ...
... Who:
Printing plate produced ...
... When

Relation to people

Relation to places

Literature

Links / Documents

Keywords

Published Published
1862
Printing plate produced Printing plate produced
1862
1861 1864

Object from: GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung

Das Gleimhaus ist eines der ältesten deutschen Literaturmuseen, eingerichtet im Jahr 1862 im ehemaligen Wohnhaus des Dichters und Sammlers Johann ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.