museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Grafiksammlung [Ca 9785]

Gellerts Ehrendenckmahl

Gellerts Ehrendenckmahl (Gleimhaus CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gleimhaus / gleimhaus (CC BY-NC-SA)

Description

Christian Fürchtegott Gellert (1715-1769) war einer der meistgelesenen Dichter der deutschen Aufklärung. Nach seinem Tod ließ der Verleger Johann Wendler in seinem Garten nach Entwürfen Adam Friedrich Oesers ein Denkmal auf den Verstorbenen errichten. Dieses bildete den Auftakt eines rasch aufblühenden Denkmalkultes, der sich im 19. Jahrhundert zu einer Denkmalflut auswuchs.
Die empfindsame Erinnerung an den Dichter durch Säulenstump, Urne und entsprechendes Personal fand derart Anklang, dass das Monument miniaturisiert in Porzellan nachbegildet und in druckgrafisch verbreitet wurde. Mit der Planung und Errichtung von plastischen und architektonischen Denkmalen einhergehend, hatte sich in Druckgrafik und Malerei der Bildtypus des Memorialbildes herausgebildet, dessen sich Chodowiecki hier bediente.

Material/Technique

Kupferstich

Measurements

200 x 125 mm

Template creation ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Printing plate produced ...
... Who:
... When
Intellectual creation ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Printing plate produced Printing plate produced
1777
Intellectual creation Intellectual creation
1774
1773 1779

Object from: GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung

Das Gleimhaus ist eines der ältesten deutschen Literaturmuseen, eingerichtet im Jahr 1862 im ehemaligen Wohnhaus des Dichters und Sammlers Johann ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.