museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Nachlass Dorothea Milde (1887-1964) [NLM Dg 099]

Quedlinburg, Blasiikirche, Eingang

Quedlinburg, Blasiikirche, Eingang (Gleimhaus Halberstadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gleimhaus Halberstadt / Gleimhaus Halberstadt (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Ansicht des westlichen Eingangsportals zur Blasiikirche in Quedlinburg ist in drei Abzügen erhalten, zusätzlich die zugrunde liegende Federzeichnung (s. Objektgruppe). Das Motiv ist auch Teil von Mildes Mappe "Die Blasiikirche zu Quedlinburg). Vier nach oben sich verjüngende Treppenstufen führen zu der kassettierten Doppeltür der Kirche. Darüber ein schwerer Balkenträger, der oben wie in die Tür einschneidend anmutet - tatsächlich handelt es sich um ein klassizistisches (?) Sandsteinportal mit abschließendem Stufengesims. Die Federzeichung (Inv.-Nr. NLM Hz 013) zeigt dies auch ungleich genauer. Unmittelbar oberhalb des Gesimses befindet sich ein großes Vierpassfenster. Beidseitig vor dem Portal befinden sich zwei große Bäume mit symmetrisch angelegten unteren Ästen, deren Zweigspitzen sich fast berühren. Auf diese symbolische, fast anthropomorphe Wirkung hat es Dorothea Milde wohl auch abgesehen, denn im Vergleich mit der Federzeichnung wählt sie im Holzschnitt einen stärker reduzierten Ausschnitt, der dieses Motiv noch deutlicher betont. Der Holzschnitt zeigt außerdem eine Frontalansicht, während der Standort für die Federzeichnung ein Stück weiter rechts von der Portalanlage ist. Dies führt beim Holzschnitt zu einer starken Verflachung und zu einem Verlust der Tiefenwirkung.

Nicht handschriftlich bezeichnet.
Kein Monogramm.

Material/Technique

Holzschnitt

Measurements

19,8 x 16,4 cm (Bl.), 14,8 x 15,8 cm (Pl.)

Template creation ...
... Who:
... When
Printing plate produced ...
... Who:
... When [About]
Was depicted ...
... Where

Part of

Keywords

Template creation Template creation
1912
Printing plate produced Printing plate produced
1912
1911 1914

Object from: GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung

Das Gleimhaus ist eines der ältesten deutschen Literaturmuseen, eingerichtet im Jahr 1862 im ehemaligen Wohnhaus des Dichters und Sammlers Johann ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.