museum-digitaldeutschland

Close
Close
Museum Pankow Sammlung Pankow Kernsammlung [04048]

Flasche mit Prägung "Brauerei E. Willner Pankow"

Flasche mit Prägung Brauerei Willner (Museum Pankow CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Pankow (CC BY-NC-SA)
"Flasche mit Prägung Brauerei Willner

Provenance/Rights: 
Museum Pankow (CC BY-NC-SA)

"Ausschank der Willner-Brauerei 1912

Provenance/Rights: 
Museum Pankow (CC BY-NC-SA)

"Belegschaft der Willner-Brauerei 1925

Provenance/Rights: 
Museum Pankow (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Flasche der Brauerei E. Willner Pankow, die sich von 1883 bis 1990 in der Berliner Straße 80/82 in Berlin-Pankow befand, trägt auf dem Porzellankorken des Hebelverschlusses die Aufschrift "Das Altenmünster Brauer Bier". Normalerweise befand sich auf einer solchen Flasche ein Porzellandeckel mit dem schwarzen Aufdruck "Willner Brauerei Pankow". Die abgebildete Flasche stammt aus der Zeit zwischen 1895 und 1934. Die Prägung sollte übliche Fremdverwendungen verhindern. Der Bügelverschluss ist nachträglich ausgewechselt worden.

Auf dem Grundstück Berliner Straße 27, welches im Jahr 1881 vom Bierverleger Emil Willner gekauft worden war, stand zunächst nur das nicht mehr als solches genutzte, um 1860 errichtete Berliner Zoll- und Steuerhaus. Dieses ließ er zu einem Bierausschank mit Gartenlokal umbauen.
Auf dem dazu erworbenen Hinterland wurde eine Weißbierbrauerei mit eigener Mälzerei errichtet, die 1883 die Produktion aufnahm. Im gleichen Jahr erfolgte die Umnummerierung der Grundstücke entlang der Berliner Straße. Das Grundstück mit Gartenlokal und Brauerei führte nun die Nummern 80-82.
Nach dem Tod von Emil Willner im Jahre 1898 wurde seine Witwe Henriette Willner Eigentümerin. Seit 1901 führte der Schwiegersohn Gustav Pradel, Zeug-Leutnant a. D. und Pankower Gemeindevertreter, die Brauerei erfolgreich weiter. Nach dessen Tod im Jahre 1912 setzten die Pradelschen Erben den Brauereibetrieb fort.
Die wachsende Nachfrage der Bevölkerung nach stärkerem Bier, gebraut nach Bayrischer Art, führte für die Weißbierbrauereien zu Absatzschwierigkeiten. Deshalb wurde die Weißbierbrauerei Willner 1934 in eine GmbH und schließlich 1935 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Nach geschickter Werbung für ihre Weiße und unter Aufnahme des Vertriebes anderer Biersorten konnte der Absatz wieder gesteigert werden.
Am Standort in der Berliner Allee wurde bis in das Jahr 1990 Berliner Weiße produziert.

Material/Technique

Glas, Porzellan, Metall

Measurements

Dm 6,5cm/ 25cm hoch

Was used ...
... Who: Zur Personenseite: Weißbierbrauerei Willner
... When [About]
... Where More about the place

Relation to places

Literature

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Was used
Pankow (locality)
13.3999996185352.566665649414db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
[Relationship to location]
Berliner Straße (Berlin-Pankow (Bezirk))
13.41308307647752.561492919922db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Museum Pankow

Object from: Museum Pankow

Wir befinden uns in einem ehemaligen Schulkomplex zwischen dem Wasserturmareal und der Prenzlauer Allee und sind mit der U2 (Senefelder Platz) und M2 ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.