museum-digitaldeutschland

Close
Close
Museum Pankow Sammlung Weißensee Kernsammlung [01637]

Radabweiser, hergestellt in einer Weißenseer Kunstgießerei...

Radabweiser, hergesteltt in der Weißenseer Kunstschmiedewerkstatt... (Museum Pankow CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Pankow (CC BY-NC-SA)

Description

Der Radabweiser in der Darstellung eines Fabelwesens blieb unbenutzt. Es handelt sich offensichtlich um einen Fehlguss, die Verlängerung am Kopf zur Befestigung ist fehlerhaft.
Radabweiser wurden traditionell in Wohnhäusern an der rechten und linken Seite von Tordurchfahrten angebracht, um diese vor den Rädern der (Pferde)fuhrwerke zu schützen.
Dieser Radabweiser wurde vermutlich in der seit 1886 in Weißensee ansässigen und bis vor kurzem existierenden H. & Ph. Behr Eisengießerei in der Friesickestraße 17 (vormals 6) gegossen. Seit 1987 führte die Firma den vom Amt für Erfindungs- und Patentwesen zuerkannten Zusatz "Berliner Eisenkunstguß".
Der Radabweiser entstand wahrscheinlich in den 1980er Jahren. Neben Gusserzeugnissen für Maschinen und Industrieausrüstungen wurden in der Eisengießerei viele Kunstgussarbeiten für die Gestaltung Berlins mit historischen Stadtmöbeln und Gestaltungselementen geschaffen.

Material/Technique

Metallguss

Measurements

25x27x50cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: VEB Kunstschmiede Berlin
... When [About]
... Where More about the place

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Pankow

Object from: Museum Pankow

Wir befinden uns in einem ehemaligen Schulkomplex zwischen dem Wasserturmareal und der Prenzlauer Allee und sind mit der U2 (Senefelder Platz) und M2 ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.