museum-digitaldeutschland

Close
Close
Harzmuseum Wernigerode Malerei [K 1237]

Gadenstedtsches Haus

Gadenstedtsches Haus (Harzmuseum Wernigerode CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Harzmuseum Wernigerode (CC BY-NC-SA)
"Gadenstedtsches Haus

Provenance/Rights: 
Harzmuseum Wernigerode (CC BY-NC-SA)

"Gadenstedtsches Haus

Provenance/Rights: 
Harzmuseum Wernigerode (CC BY-NC-SA)

Description

Das Haus Gadenstedt befindet sich am Oberpfarrkirchhof.Erbaut wurde es vom Gräflichen Schlosshauptmann Dietrich von Gadenstedt. Es besteht aus einem steingemauerten Erdgeschoss und dem darüber befindlichen Fachwerkgeschoss mit einem Hochrenaissanceerker, der durch drei Kopfbinden gestützt wird. Der Erker besteht zum größten Teil aus Fenstern, ihn schmücken kräftig profilierte Saumschwellen und geriffelte und besternte Balkenköpfe. Außerdem ist er mit Rosetten versehen.
Gegenüber dem Haus steht ein großer Laubbaum.
Martha Jeep wurde als Tochter eines Pastors geboren. Aus ihrer Biographie ist nur wenig überliefert. Sie schloss gegen Ende des 19. Jahrhunderts ihre Ausbildung in der Malerei ab. Im Jahr 1902 führte sie eine Reise nach Italien. Bis zu ihrem Tod wohnte sie in der Lindenbergstrasse Nr. 5 in Wernigerode.

Material/Technique

Öl auf Pappe / Malerei

Measurements

Höhe: 36 cm, Breite: 31,8 cm; Rahmen: 42,5 x 38 x 3 cm

Painted ...
... Who: Zur Personenseite: Martha Jeep (1874-1955)
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Harzmuseum Wernigerode

Object from: Harzmuseum Wernigerode

Das Harzmuseum Wernigerode, es befindet sich hinter dem berühmten Rathaus, gliedert sich in einen naturkundlichen und einen stadthistorischen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.