museum-digitaldeutschland

Close
Close
Archäologisches Museum der WWU Münster Sammlung der antiken Schriftzeugnisse [522]

Mumientäfelchen - wiederverwendet als Steuerquittung

Mumientäfelchen - wiederverwendet als Steuerquittung (Archäologisches Museum der WWU Münster CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Archäologisches Museum der WWU Münster (CC BY-NC-SA)
"Mumientäfelchen - wiederverwendet als Steuerquittung

Provenance/Rights: 
Archäologisches Museum der WWU Münster (CC BY-NC-SA)

"Mumientäfelchen - wiederverwendet als Steuerquittung

Provenance/Rights: 
Archäologisches Museum der WWU Münster (CC BY-NC-SA)

Description

Dieses hölzerne Mumientäfelchen aus Ägypten stellt eine besondere Art wiederverwendeten Schreibmaterials dar:
Es war ursprünglich als Etikett zur Kennzeichnung einer mumifizierten Leiche gedacht. In der römischen Kaiserzeit dient es jedoch, vermutlich aufgrund von Papyrusmangel, in Zweitverwendung als Steuerquittung.
Derartige Täfelchen tragen für gewöhnlich auf der Vorderseite einen Text, der sich auf die Identität des Bestatteten bezog. Er ist meist auf Demotisch verfasst, also in einer besonderen Form ägyptischer Kursivschrift, die im Gegensatz zu der "heiligen Schrift" der Hieroglyphen, welche fast ausschließlich Priestern und Beamten zugänglich ist, als volkstümliche Schrift gilt und somit auch einfachen Menschen das Lesen solcher Mumienetikette ermöglicht.
Der ursprüngliche Text wurde dann in römischer Zeit einfach durch die auf griechisch verfasste Steuerquittung ersetzt (das Griechische trat in den ersten Jahrhunderten n. Chr. allmählich als übliche Schrift für Dokumente an die Stelle des Demotischen).
Ein Mann namens Pasion hatte, so ist hier zu lesen, eine Kopfsteuer gezahlt, deren Summe sich auf 16 Drachmen belief.
Als Ausstellungsdatum der Urkunde wird "Im vierten Jahr des Kaisers Titus, am 9. [oder 5.] Tag im Monat Sebastos" angegeben - nach unserer Zeitrechnung also der 2. oder 6. September 81 n. Chr. Somit ist in dieser Steuerquittung wohl das jüngste Dokument aus der Zeit des Kaiser Titus erhalten.

Material/Technique

Holz

Measurements

H: 5 cm; B: 13,5 cm

Signed ...
... When
... Where More about the place

Relation to people

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Archäologisches Museum der WWU Münster

Object from: Archäologisches Museum der WWU Münster

Das Archäologische Museum der Universität Münster - bestehend seit 1884 - bietet mit seiner umfangreichen Sammlung für alle Interessierten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.