museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Kreismuseum Bitterfeld VD | Allgemein [VD 2075]

Besteckkasten "Willy Wolff, Bitterfeld"

Besteckkasten "Willy Wolff, Bitterfeld" (Kreismuseum Bitterfeld CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)

Description

Besteckkasten für sechs Tee- oder Kaffeelöffel. Die gelb/beige Pappschatulle ist zum aufklappen. Angenagelter Messingverschluss zum Klappen. Oberseitig befindet sich eine florale Grafik schwarz aufgedruckt; Jugenstiltypisch. Die Schachtel hat eine Höhe von 3,9 cm, eine Breite von 16,4 cm und eine Tiefe von 9,8 cm. Sie ist Innen ausgepolstert. Die Deckelinnenseite ist weiß mit einem darüber diagonal von links unten nach rechts oben verlaufendem Papierband mit dem vierzeiligem Werbeaufdruck in Gold: "Willy Wolff | Uhren & Goldwaren | Bitterfeld | Burgstr. 51". Der Schachtelboden ist mit rosa Stoff ausgelegt, gerahmt von einer weiß/schwarzen Kordel. Auf dem Boden sind sechs kleine Löffel eingesteckt. Die Laffe bzw. die Löffelschale ist jeweils nach links ausgerichtet. Auf der Oberseite des Stiels jedes Löffels ist ein Perlmuster. Der Löffel besteht aus Neusilber, sogenanntes Alpaka. Rückseitig ist mittig die Prägung bzw. Punze auf dem Löffelstiel "G.K. ALPACCA".

Das Juwelier- und Goldwarengeschäft Wolff war ein jüdisches Unternehmen in Bitterfeld, Burgstraße. Es wurde durch den Juden Willy Wolff 1900 eröffnet. Dieser führte es bis in die 1930er Jahre, ehe er es nach nationalsozialistischem Druck aufgeben musste.

Material/Technique

Pappe; Neusilber; Stoff

Measurements

3,9 x 16,4 x 9,8 cm [Schachtel]

Relation to people

Keywords

Object from: Kreismuseum Bitterfeld

1892 gründete der Kirchenrendant Emil Obst die "Städtische Sammlung für Heimatkunde und Geschichte des Kreises Bitterfeld". Sein großer ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.