museum-digitaldeutschland

Close
Close
Museum "Otto Ludwig" Eisfeld Münz- und Medailliensammlung [OLG 8345]

12 Kreuzer Fabrikmünze Porzellanfabrik Kloster Veilsdorf - Herzogtum Sachsen- Hildburghausen 1822

12 Kreuzer Fabrikmünze Porzellanfabrik Kloster Veilsdorf - Herzogtum Sachsen- Hildburghausen 1822 (Museum  CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum (CC BY-NC-SA)
"12 Kreuzer Fabrikmünze Porzellanfabrik Kloster Veilsdorf - Herzogtum Sachsen- Hildburghausen 1822

Provenance/Rights: 
Museum  (CC BY-NC-SA)

"12 Kreuzer Fabrikmünze Porzellanfabrik Kloster Veilsdorf - Herzogtum Sachsen- Hildburghausen 1822

Provenance/Rights: 
Museum  (CC BY-NC-SA)

Description

Auf der Vorderseite ist folgende Inschrift geprägt: "12 / Kreuzer (kursiv) / 1822" Die Münze ist am Rand mit gekreuzten Lorbeerzweigen versehen.
Auf der Rückseite ist die Frontalansicht des ehemaligen herzoglichen Jagdschlosses des Prinzen, später Hauptverwaltungsgebäude der Porzellanfabrik, darüber steht kursiv: "Kloster Veilsdorf", darunter sind gekreuzte Zweige zu sehen.
Die Kupfermarke der Porzellanfabrik Kloster Veilsdorf aus dem Jahre 1822 fällt unter die Fabrikleitung des Florentin Greiner aus Limbach und seinen Söhnen Franz und Ludwig. Nach dem Tode des Herzogs Friedrich, der die Fabrik von Prinz Friedrich Wilhelm Eugen von Sachsen-Hildburghausen 1795 geerbt hatte, wurde diese am 12. Februar 1797 für 15 000 Gulden an die Porzellanmanufaktur "Gotthelf Greiner Söhne" aus Limbach und Friedrich Christian Greiner aus Rauenstein verkauft. Die Kupfermarken sind Beleg dafür, dass die Greiners, dass unter Prinz Friedrich Wilhelm Eugen von Münzmeister König installierte Prägewerk noch einmal in Betrieb nahmen. Die Prägung dürfte zur Überbrückung des Kleingeldbedarfs gedient haben und war auch zum innerbetrieblichen Zahlungsverkehr. Ebenfalls ist anzunehmen, dass die Kupfermarken auch in der näheren Umgebung von Veilsdorf als Zahlungsmittel kursierten und akzeptiert wurde.

Material/Technique

Kupfer

Measurements

Durchmesser: 19,2 mm; Gewicht: 2,6577 g

Relation to places

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum "Otto Ludwig" Eisfeld

Object from: Museum "Otto Ludwig" Eisfeld

Das Eisfelder Schloss bestimmt das Ortsbild der Stadt Eisfeld. Auf einem Muschelkalkplateau erhebt es sich weithin sichtbar über die Stadt. Das ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.