museum-digitaldeutschland

Close
Close
Museum Schloss Bernburg Zinnkammer [VId/17/2]

Milch-Zucker-Menage

Milch-Zucker-Menage (Museum Schloss Bernburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Schloss Bernburg / R. Wiermann (CC BY-NC-SA)
"Milch-Zucker-Menage

Provenance/Rights: 
Museum Schloss Bernburg (CC BY-NC-SA)

"Milch-Zucker-Menage

Provenance/Rights: 
Museum Schloss Bernburg (CC BY-NC-SA)

"Milch-Zucker-Menage

Provenance/Rights: 
Museum Schloss Bernburg (CC BY-NC-SA)

"Milch-Zucker-Menage

Provenance/Rights: 
Museum Schloss Bernburg (CC BY-NC-SA)

Description

Eine Milch-Zucker-Menage bestehend aus einem Tablett mit zwei Henkeln, einem Gießkännchen mit Henkel und einer offenen Dose. Alle Objekte sind mit Weinlaub und -trauben verziert. Die beiden Gefäße weisen geschwungene Füßchen aus Messing auf.
Die Vorbesitzerin berichtet, dass sie Ende der 1950er Jahre die Kratervase zusammen mit einer Milch-Zucker-Menage und einer Öllampe aus Zinn von einem Ehepaar gekauft habe. Die Gegenstände sollten aus dem Bernburger Schloss stammen und sie hätten sie als Abfindung für Ihre Entlassung erhalten.

Material/Technique

Hartzinn versilbert, Messing

Measurements

Dm. Tablett 32 x 11,5 cm; Dose H. 7,3 Dm. 8,7 cm; Kännchen H. 7,4 cm Dm. 9,0 cm

Created ...
... When

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Schloss Bernburg

Object from: Museum Schloss Bernburg

Die Wurzeln des 1893 gegründeten Museums in Bernburg liegen schon mehr als 130 Jahre zurück. Bereits 1877 gründete sich der "Verein für die ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.