museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Stadtgeschichte Templin Templiner Stadtgeschichten [01825]

Postkarte "Mühlenstraße"

Ansichtskarte Mühlenstraße in Templin (Museum für Stadtgeschichte Templin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Stadtgeschichte Templin (CC BY-NC-SA)

Description

Die colorierte Postkarte zeigt die Mühlenstraße mit Blick auf das Mühlentor. Das Tor wurde im 13. Jahrhundert errichtet und ist Bestandteil der Templiner Stadtmauer. Links auf der Karte erkennt man die ehemalige Druckerei und Buchhandlung von Wilhelm Bethke, die er 1840 gegründet hatte. Der Absender muss in der Mühlenstraße gewohnt haben, da auf der Vorderseite der Karte rechts "Unser Haus ist sehr undeutlich" vermerkt wurde. Die Karte wurde beschrieben, am 29.04.1912 in Templin abgestempelt und als Soldatenkarte an Musketier Adolf Rechlin nach Angermünde verschickt.

Material/Technique

Pappe

Measurements

B: 13,6 cm; H: 8,7 cm

Sent ...
... When
... Where
Printed ...
... Who:
... When
... Where

Relation to places

Part of

Keywords

Sent
Templin
13.54547023773253.126171112061db_images_gestaltung/generalsvg/Event-13.svg0.0613
Printed
Magdeburg
11.61666679382352.133331298828db_images_gestaltung/generalsvg/Event-26.svg0.0626
[Relationship to location]
Mühlentor (Templin)
13.49609279632653.121543884277db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Printed Printed
1910 - 1919
Sent Sent
1912
1909 1921

Object from: Museum für Stadtgeschichte Templin

Das Museum hat seinen Sitz im Prenzlauer Tor, einem der 3 Stadttore der vollständig erhaltenen mittelalterlichen Wehranlage Templins. 1957 ...

[Last update: 2019/10/11]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.