museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Archäologisches Landesmuseum Baden Württemberg [1989-0011-0769-9000]

Hölzernes Stollenbett

Hölzernes Stollenbett (Archäologisches Landesmuseum Baden Württemberg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Archäologisches Landesmuseum Baden Württemberg / Yvonne Mühleis (CC BY-NC-SA)

Description

Das Bett diente als Sarg für die Bestattung eines Mannes innerhalb der Hofgrablege des Herrenhofes. Die Seitenbretter waren in rechteckige Holzpfosten eingezapft und mit Holzdübeln befestigt. Verziert waren die Bretter mit eingeschnittenen Zirkelschlagornamenten. Bei der Auffindung waren noch rote und schwarze Farbspuren vorhanden. Das Bett wurde durch den Aufsatz von Giebelbrettern, die vermutlich ein Holzdach trugen, in ein kleines Grabhäuschen verwandelt. Das Dach wurde vermutlich bei der zeitgenössischen Beraubung zerschlagen. Die Grabräuber ließen fünf unverzierte Goldblattkreuze im Sarg zurück.

Lauchheim, Ostalbkreis, Siedlung, Mittelhofen, Grab 27

Material/Technique

Buche

Measurements

Länge 2,05 m, Breite 0,6 m, lichte Weite 0,48 m

Created ...
... When [About]
Found ...
... Where

Relation to time

Literature

[Relation to time] [Relation to time]
400 - 750
Created Created
700
399 752

Object from: Archäologisches Landesmuseum Baden Württemberg

Im ehemaligen Konventbau der Benediktinerabtei Petershausen ist seit 1992 das Archäologische Landesmuseum untergebracht. Die Dauerausstellung spannt ...

Contact the institution

[Last update: 2017/06/05]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.