museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Archäologisches Landesmuseum Baden Württemberg [1990-0045-0023-9000; -9001]

Trinkhorn und Schale mit weißem Fiedermuster aus Glas

Trinkhorn und Schale mit weißem Fiedermuster aus Glas (Archäologisches Landesmuseum Baden Württemberg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Archäologisches Landesmuseum Baden Württemberg / Manuela Schreiner (CC BY-NC-SA)

Description

Glasensembles sind als Grabausstattung äußerst selten. Das hier vorliegende ist von außerordentlicher Qualität. Es dürfte sich um Importstücke aus dem Maasgebiet handeln. Beide Gefäße besitzen eingeschmolzene weiße Fäden, die am Boden der Schale zu einem Rosettenmuster, an Wand und Rand zu einem Fiedermuster und am Rand des Trinkhornes zu Arkaden gekämmt sind. Das Trinkhorn musste entweder „auf ex“ ausgetrunken oder beim Gastmahl herumgereicht werden. Hinweise auf Ständer gibt es nicht.

Fundort: Leonberg-Eltingen, Kr. Böblingen, Gräberfeld, "Beim Alten Kirchhof", Grab 40

Material/Technique

Hellgrünes, transluzides Glas mit weißen eingeschmolzenen Fäden

Measurements

Trinkhorn: L 22 cm, Mündungsdm. 7,5 cm; Schale: H 8 cm, Dm 21 cm

Created ...
... When
Found ...
... Where

Relation to time

Literature

[Relation to time] [Relation to time]
400 - 750
Created Created
450 - 500
399 752

Object from: Archäologisches Landesmuseum Baden Württemberg

Im ehemaligen Konventbau der Benediktinerabtei Petershausen ist seit 1992 das Archäologische Landesmuseum untergebracht. Die Dauerausstellung spannt ...

Contact the institution

[Last update: 2019/08/18]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.