museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Eberswalde Grafiksammlung [V 6457 K2]

Klosterkirche Chorin von Nordwesten

Klosterkirche Chorin von Nordwesten (Museum Eberswalde/kienzle/oberhammer©All rights reserved RR-P)
Provenance/Rights: Museum Eberswalde/kienzle/oberhammer©All rights reserved / kienzle/oberhammer©All rights reserved (RR-P)

Description

Mit dieser Nordwestansicht liegt ein weiteres Blatt aus der 1828 im Berliner Verlag C. G. Lüderitz herausgegebenen Folge von mindestens fünf Lithographien zum Kloster Chorin vor. Im Gegensatz zu der in dieser Folge enthaltenen Nordostansicht (vgl. Inv.-Nr. V 6458 K2) ist auf diesem Blatt explizit vermerkt, dass es sich hierbei um eine lithographierte Zeichnung von Johann Heinrich Strack nach einem Original von Karl Friedrich Schinkel (1781-1841) handelt. Dargestellt ist die ab 1273 errichtete Klosterkirche mit ihrer einzigartigen Schaufassade nach Westen, die auf die Zeit um 1300 datiert wird. Sie bildet zugleich den Abschluss der im Uhrzeigersinn um den Klosterhof herum erfolgten Bauarbeiten. Rechts von der Kirche erstreckt sich der bis 1285 für die Konversen, also die Laienbrüder errichtete Westflügel mit dem um 1300 nachträglich angefügten Pfortenhaus. Ihren Abschluss findet die Westseite in dem an das Pfortenhaus über Eck angebundenen „Brauhaus“ mit seinem Staffelgiebel. [Thomas Sander]

bez.: u.l.: H. Strack cop: nach Schinkel; u.m.: Ansicht der Klostergebäude von Corin von der Nordwestseite; u.r.: Lithogr. von Lütke

Material / Technique

Lithographie

Measurements ...

29,2 x 40 cm

Created ...
... who:
... when

Relation to places ...

Literature ...

[Last update: 2017/03/03]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.