museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Gegenständliche Quellen ländlichen Charakters [V 1 I]

Biskuitporzellan-Brustkopf- Puppe (Junge), Armand Marseille, Porzellanfabrik Köppelsdorf 1895-!899

Biskuitporzellan-Brustkopf- Puppe (Junge), Armand Marseille, Porzellanfabrik Köppelsdorf 1895-!899 (Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg (CC BY-NC-SA)

Description

Ausführung in hoher Qualität: Biskuit-Brustkopf feinporig, sorgfältig bemalt und ausgeprägt modelliert, funktionsfähige blaue Glas-Schlafaugen, handgeknüpfte blonde Echthaarperücke; Unterarme und Hände sind ebenfalls aus Biskuitporzellan, Oberarme und Beine aus Holz mit Leder überzogen, der übrige Körper ist aus Ziegenleder gearbeitet und mit einer festen Füllung versehen. Die Puppe trägt die Kleidung der Landeswaisenanstalt Langendorf bei Weißenfels: schwarze Hose, dunkelblaue Weste mit Perlmuttknöpfchen und Jacke mit halbrundem Kragen. Als Kopfbedeckung dient eine runde Mütze ohne Schild mit breitem schwarzen Rand und roten Biesen mit einem sonnenförmigen Messingknopf. Alle Teile sind aus Wollfilz im Stil einer Kadettenuniform gearbeitet. An den Füßen sitzen schwarze Baumwollsocken und Schuhe mit Schnürung.

Material / Technique

Biskuitporzellan, Holz, Leder, Draht, Glas, Echthaar, Füllmaterial

Measurements ...

58 cm

Created ...
... who:
... when
... where

Relation to persons or bodies ...

Tags

[Last update: 2016/01/15]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.