museum-digitaldeutschland

Close
Close
Bezirksmuseum Buchen Bildarchiv Karl Weiß Atelieraufnahmen Gruppenaufnahmen im Atelier [W-1265]

August Breunig aus Hainstadt mit seinen Primizbräuten (2 Aufnahmen)

Primiz August Breunig aus Hainstadt mit drei Primizbräuten (Bezirksmuseum Buchen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Bezirksmuseum Buchen / Karl Weiß (CC BY-NC-SA)
"Primiz August Breunig aus Hainstadt mit drei Primizbräuten

Provenance/Rights: 
Bezirksmuseum Buchen (CC BY-NC-SA)

"Primiz August Breunig aus Hainstadt mit Primizbraut

Provenance/Rights: 
Bezirksmuseum Buchen (CC BY-NC-SA)

Description

Der Neupriester August Breunig (geb. 14. Juli 1909 in Hainstadt, gest. 25. Januar 1965 bei Bad Peterstal) im Weiß'schen Atelier in Buchen. Es entstanden zwei Aufnahmen: einmal mit drei Primitzbräuten (u. a. Margarete Schifferdecker und Maria Weismann) und eine zweite mit der kleinsten Braut (W-0702). Die Primiz wurde am 22. April 1934 in Hainstadt gefeiert.
Nach dem Theologiestudium in Freiburg und Münster wurde Breunig am 14. April 1934 zum Priester geweiht. Breunig war elf Jahre Vikar in der Karlsruher Kirchengemeinde St. Bernhard, bevor er 1947 die Pfarrei Waibstadt übernahm. Seit 1959 war Breunig Dekan des Kapitels Waibstadt. Er starb bei einem Autounfall.
Biogr. Angaben nach Necrolgium Friburgense im Freiburger Diözesan-Archiv.
[Axel Burkarth]

Material/Technique

Glasnegativ, nasses Kollodiumverfahren

Measurements

je 18 x 24 cm

Relation to people

Relation to places

Part of

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Image taken
Konrad-Adenauer-Straße 8 (Buchen)
9.321588516235449.520496368408db_images_gestaltung/generalsvg/Event-10.svg0.0610
[Relationship to location]
Hainstadt
9.331669807434149.539199829102db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Bezirksmuseum Buchen

Object from: Bezirksmuseum Buchen

Die Sammlungen des Bezirksmuseums verteilen sich auf zwei Gebäude der ehemaligen kurmainzischen Amtskellerei, den Steinernen Bau von 1493 (Abb.) und...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.