museum-digitaldeutschland

Close
Close
Museum Viadrina Handwerk in Frankfurt (Oder) [VI/2 48,b]

Das erste Automobil in Frankfurt (Oder)

Das erste Automobil in Frankfurt (Oder) (Museum Viadrina CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Viadrina (CC BY-NC-SA)

Description

Obermeister a.D. im Kraftfahrzeughandwerk, Frankfurt (Oder), Richard Walter (Berliner Str. 47), kaufte 1910 in Wiesbaden ein Automobil. Es war das erste, das auf den Straßen von Frankfurt (Oder) fuhr und erinnerte eher an eine Kutsche als an ein Auto. Das Fahrzeug besaß einen französischen Zweizylindermotor (Marke Gnom) und ein deutsches Chassis mit Batterie und Magnetzündung. Der Kaufpreis betrug 1.500 Mark - ein stolzer Preis, wenn man berücksichtigt, dass ein Arbeiter im Braunkohletagebergbau von Frankfurt (Oder) über 800 Mark Jahresverdienst verfügte. Am Steuer sitzt der Sohn Wilhelm; die zwei anderen Männer sind Angestellte aus dem väterlichen Betrieb.
(Sammlungsbestand "Photo" des Museums Viadrina)

Material/Technique

Originale Aufnahme auf Pappe

Measurements

H 19,8 cm, B 24,7 cm

Was used ...
... Who: Zur Personenseite: Richard Walter (Obermeister)
... When [About]
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Viadrina

Object from: Museum Viadrina

Das Museum Viadrina ist das kulturhistorische Museum für die Stadt und Region Frankfurt (Oder). Seinen Hauptsitz hat es im Junkerhaus, in einem ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.