museum-digitaldeutschland

Close
Close
Bezirksmuseum Buchen Bildarchiv Karl Weiß Gebäude-, Orts- und Straßenansichten aus der Umgebung von Buchen [W-2234]

Kruzifix am Ort des früheren Kapuzinerklosters in Walldürn

Walldürn, Kruzifix von 1753 am Ort des früheren Kapuzinerklosters (Bezirksmuseum Buchen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Bezirksmuseum Buchen (CC BY-NC-SA)

Description

Kruzifix am Ort des früheren Kapuzinerklosters. Der Orden betreute seit Anfang der 1830er Jahre die Wallfahrt in Walldürn. Ab 1658 entstand ein eigenes Klostergebäude. In Folge des Reichsdeputationshauptschlusses kam das Kloster zu Beginn des 19. Jahrhunderts zunächst an das Fürstentum Leiningen und dann an das Großherzogtum Baden. Der Konvent überstand die Säkularisation; allerdings erlosch das Kloster nach den Ordensregeln mit dem Tod des letzten Paters Anfang der 1830er Jahre. 1832 wurde der Großteil der Besitzungen versteigert, 1835 entweihte man die Kirche und verkaufte die Kirchengeräte. 1842 erfolgte der Abriss der meisten Gebäude, an deren Stelle ein Gefängnis errichtet wurde, das im Hintergrund zu sehen ist.
Sockelinschrift (HONORI CRVXIFIXI IESV CRVX HAEC SACRA AC VENERATIONI PIORUM EST ERECTA) mit Chronogramm (1753).

Material/Technique

Glasnegativ

Measurements

18 x 24 cm

Image taken ...
... Who: Zur Personenseite: Karl Weiß (1876-1956)
... When [About]
... Where More about the place

Relation to people

Literature

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Bezirksmuseum Buchen

Object from: Bezirksmuseum Buchen

Die Sammlungen des Bezirksmuseums verteilen sich auf zwei Gebäude der ehemaligen kurmainzischen Amtskellerei, den Steinernen Bau von 1493 (Abb.) und...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.