museum-digitaldeutschland

Close
Close
Lindenau-Museum Altenburg Frühe italienische Malerei [LMA Oe 125]

Umbrischer Meister (Tiberio d’Assisi?): Madonna in Halbfigur mit Kind. Um 1500

Umbrischer Meister (Tiberio d’Assisi?): Madonna in Halbfigur mit Kind [Oertel 125] (Lindenau-Museum Altenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Lindenau-Museum Altenburg / Bernd Sinterhauf (CC BY-NC-SA)

Description

Eine Welt der Stille und des Friedens empfängt den Betrachter, wenn er sich dieser Madonna mit dem Kind zuwendet. Die jugendliche Maria mit dem feinen ovalen Antlitz sitzt vor einer Steinbrüstung und hält mit zärtlicher Geste den wohlgebildeten Knaben auf ihren Knien. Das nackte Kind auf einem goldverzierten Kissen hat einen Granatapfel (in der christlichen Symbolik steht dieser für Liebe, Fruchtbarkeit, Unsterblichkeit) in der Hand. Im Hintergrund ist eine märchenhafte, detailliert ausgeführte Landschaft mit sanften Hügeln und zarten, linear gezeichneten Bäumchen erkennbar. Typisch für die umbrische Malerei des Quattrocento sind die verhaltenen gedämpften Farben.

Material/Technique

Tempera auf Eichenhlz

Measurements

38,5 x 29,5 cm

Created ...
... Who: [Probably] Zur Personenseite: Tiberio d´Assisi (1470-1524)
... When [About]
... Where More about the place

Relation to time

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Relation to time] [Relation to time]
1400 - 1499
Created Created
1500
1399 1502
Lindenau-Museum Altenburg

Object from: Lindenau-Museum Altenburg

Der Name des Museums verweist auf seinen Stifter, den bedeutenden sächsisch-thüringischen Staatsmann, Gelehrten und Kunstsammler der Goethe-Zeit, ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.