museum-digitaldeutschland

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Börde-Museum Burg Ummendorf Haus-, Hof- und Feldwirtschaft [2009-1486,1-2]

Versandbehältnis

Holzkiste König, Ottleben 2009-1486 (Börde-Museum Burg Ummendorf CC BY-NC-ND)
Herkunft/Rechte: Börde-Museum Burg Ummendorf (CC BY-NC-ND)

Beschreibung

Diese Versandkiste ist aus 12mm dicken Brettern mit Schwalbenschwanz-Eckverzinkung gefertigt. Deckel und Boden sind 8mm dick.
Der Deckel läßt sich einschieben und besitzt einen Beschlag mit Öse, so dass sich die Kiste per Vorhängeschloss sichern ließ.
Die Kiste ist außen, der Deckel beidseitig olivgrün gestrichen.
Der Deckel ist auf beiden Seiten mit Adress-Aufschriften versehen, auf der einen Seite "An den Landwirth / Herrn Wilh. König / Ottleben", auf der anderen "Kan. König / Batt. Feld. Art. Reg. No4 / Pr. Lui. v. Beij. / Magdeburg Frd." Die Abkürzung "Kan." ist nachträglich abgekratzt. Auf dieser Deckelseite sind unter dieser Adresse schattenhaft Spuren einer vorherigen Beschriftung, wohl ähnlicher Art zu erahnen.
Offenbar diente die Kiste zum wiederholten Versand von Dingen für einen Rekruten aus Ottleben, der in Magdeburg stationiert war. Je nach Zielort wurde der Deckel mit der jeweiligen Seite - d. h. mit seiner Heimatadresse oder mit der Adresse der militärischen Einheit - nach oben verschlossen und verschickt.
Die Kiste wurde 1998 in einem Ottlebener Bauerngehöft gefunden und in die Sammlung aufgenommen.

Material/Technik

Holz

Maße ...

Länge 370 mm; Breite 260 mm ; Tiefe 235 mm.

Bezug zu Orten oder Plätzen ...

Schlagworte

Wurde genutzt
Ausleben-Ottleben
11.11666752.09db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
[Geographischer Bezug]
Magdeburg
11.61666752.133333db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte

[Stand der Information: 22.04.2017]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.