museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Börde-Museum Burg Ummendorf Brauereiwesen [V:11/05/06/95:158]

Malzmühle mit Waage

Malzmühle mit Waage (Börde-Museum Burg Ummendorf CC BY-NC-ND)
Provenance/Rights: Börde-Museum Burg Ummendorf (CC BY-NC-ND)

Description

Auf dem Boden stehende Zweiwalzenmühle mit Flachriemenscheibe, darauf Holztrichter und automatisch arbeitende Waage (ohne jeden motorischen Antrieb und ohne jegliche Aufsicht; alle wesentlichen arbeitenden Teile bewegen sich mit Stahlschneiden auf Stahlpfannen), darauf hölzerner Einfülltrichter mit seitlicher Sackablage. Daneben hölzerne Fünf-Stufen-Treppe zum Einfülltrichter.
Die Malzmühle stammt aus der Zeit um 1920 und war in der Brauerei Bernhardt in Seehausen im Einsatz. Die vorgeschaltete automatische Waage, Marke Chronos, wurde von der Maschinenfabrik Reuter und Reisert aus Hennef an der Sieg im Rheinland gebaut. Zeitgenössischen Werbeannoncen zufolge wirbt die Firma Reuter und Reisert damit, der erste Hersteller solcher automatischen Waagen ab ca. 1895 gewesen zu sein.

Material / Technique

Holz, Metall

Measurements ...

Grundfläche 1000x600 mm, zuzüglich Treppe 1000x600 mm, Gesamthöhe: 2300 mm (inklusive Stützabhängung der Sackablage 3000 mm)

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Created
Hennef (Sieg)
7.28333350.783333db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Was used
Seehausen (Börde)
11.29119873046852.093570110568db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Map
Was used Was used
1920 - 1971
Created Created
1930
1919 1973

[Last update: 2015/11/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.