museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

museum-digital:deutschland

Objects found: 12. Searched for: Place: Herrschaft Waldeck (Hunsrück). Sorted by: Modify search parameters.

Help for the extended search

You can combine multiple search parameters.

Some of the available search fields allow direct entering of search terms. Right behind these fields, you can find a small checkbox. If you fill in your search term, the search generally runs for any occurrences of the entered string. By enabling the small checkbox ("Exact"), you can execute a search for that exact term.

There are also option menus. You can select search conditions by clicking on their respective entry in the appearing list there.

The third kind, fields that neither have an "exact" checkbox nor consist of a list, react to your inputs. Once you type in a text, a list of suggested terms appears for you to select from.

Search optionsX ?

Herrschaft Waldeck (Hunsrück)

Die "Herrschaft Waldeck" war ein reichsunmittelbares Territorium im heutigen Rhein-Hunsrück-Kreis in Rheinland-Pfalz um die auf einem Bergsporn im Baybachtal im Vorderhunsrück gelegene Burg Waldeck. Sie umfasste im Wesentlichen die Ortschaften Dorweiler, Korweiler und Mannebach. Besitzer war das Ministerialengeschlecht derer von Waldeck, von denen ein Zweig, das Haus Boos von Waldeck, im Laufe der Jahrhunderte an Bedeutung gewann und sich in der frühen Neuzeit die reichsunmittelbare Herrschaft Waldeck sichern konnte. Bis dahin war das Gebiet wechselweise Lehen der Erzbischöfe von Köln, der Pfalzgrafen bei Rhein, der Erzbischöfe von Trier oder der Grafen von Sponheim. Die Herrschaft bestand rechtlich bis zum Frieden von Lunéville (1801), faktisch allerdings nur bis zur Besetzung des Linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen im Jahre 1794.Die mittelalterliche Burg selbst wurde 1689 im Zuge des Pfälzischen Erbfolgekriegs von französischen Truppen niedergebrannt und zerstört. Das Mitte des 18. Jahrhunderts auf den planierten Resten erbaute Jagdschloss wurde während der sogenannten Franzosenzeit vom französischen Staat enteignet und 1813 durch die französische Verwaltung versteigert. Die Gebäude wurden 1833 teilweise abgebrochen. - (Wikipedia 21.10.2017)


Latitude50.1483
Longitude7.4328001
Rhein-Hunsrück-KreisHerrschaft Waldeck (Hunsrück)
Wikipedia JSON SKOS
Groschen der Grafschaft Waldeck

Groschen der Grafschaft Waldeck

Landesmuseum Württemberg
2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

Landesmuseum Württemberg
2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

Landesmuseum Württemberg
2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

Landesmuseum Württemberg
2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

Landesmuseum Württemberg
2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

Landesmuseum Württemberg
2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

Landesmuseum Württemberg
2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

Landesmuseum Württemberg
2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

Landesmuseum Württemberg
2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

Landesmuseum Württemberg
2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

Landesmuseum Württemberg
2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

2 Kreuzer der Grafen Hugo und Johann von Montfort

Landesmuseum Württemberg