museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Heimatmuseum Osterwieck

About the museum

Im ehemaligen Rathaus von Osterwieck aus dem Jahr 1554 befindet sich das am 7. Dezember 1930 gegründete Museum.
Im Erdgeschoss, in dem sich bis März 2012 die umfangreiche prähistorische Sammlung mit einer kompletten Schlagwerkstatt, bearbeiteten Steinwerkzeugen und zwei Gräbern befand, ist die neue Sonderausstellung " Der Osterwiecker Rat und die Reformation" untergebracht. Das angrenzende Fallsteinzimmer, zuvor für wechselnde Sonderausstellungen genutzt, dient derzeit als Arbeitsplatz für unser Digitalisierungsprojekt und Schaudepot. Hier werden u.a die Objekte aus der Prähistorisichen Sammlung digitalisiert. Eine Wendeltreppe aus Eichenholz führt vom Erdgeschoss bis zum Dachboden. Im großen Ratssaal findet der Besucher eine Ratstabula von 1227 bis 1933, den Osterwiecker Hochzeitsteller von 1480 und einen Kamin-Kachelofen aus Meißner Kacheln. Ebenfalls zu sehen sind eine komplette Schusterwerkstatt und eine Waffenkammer. Im Bürgermeisterzimmer befinden sich ebenfalls viele Ausstellungsstücke der Osterwiecker Ortsgechichte, wie das Osterwiecker Ledergeld, einheimische Trachten oder auch die Reservistenpfeife von Fritz Gille, dem Mitbegründer des Museums.

Collections

Archäologische SammlungShow objects [267]Search inside
LiteraturShow objects [25]Search inside
StadtgeschichteShow objects [16]
Osterwiecker FachwerkShow objects [9]
Osterwiecker LedergeldShow objects [20]
SiegelShow objects [13]

Objects