museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Wolmirstedt Geschichte des Kreiskrankenhaus Wolmirstedt

Geschichte des Kreiskrankenhaus Wolmirstedt

About the Exhibition

Das letzte Gebäude des Kreiskrankenhauses, das Bettenhaus, wurde im Frühjahr 2014 abgerissen. Bagger fraßen sich unermüdlich und in einem atemberaubenden Tempo durch die einzelnen Etagen und ließen nur zerbröselte Betonreste übrig. Die Reste werden von Lastkraftwagen abtransportiert. Am Ende bleibt eine leere, trostlose Fläche, die nach einigen Wochen von Gras und Unkraut überwuchert ist.
Nichts erinnert mehr an das lebensspendende Krankenzentrum, das hier einmal stand. Über einhundert Jahre pflegten und heilten Ärzte, Schwestern und Pfleger hilfsbedürftige Menschen aus der Region. Das Krankenhaus Wolmirstedt stellte ein wichtiges Rädchen im Getriebe der Stadtgeschichte dar und gab vielen Personen in unterschiedlichen Arbeitsbereichen eine langjährige Tätigkeit.

Die aktuelle Sonderausstellung des Museum Wolmirstedt beleuchtet die lange Tradition der Krankenpflege in Wolmirstedt: von den Anfängen der Armen- und Krankenpflege bis zum bitteren und für viele unvorstellbaren Ende des Kreiskrankenhauses Wolmirstedt.