museum-digitaldeutschland

Close
Close

Objects found: 6. Searched for: Place: Bothenheilingen. Sorted by: Modify search parameters.

Help for the extended search

You can combine multiple search parameters.

Some of the available search fields allow direct entering of search terms. Right behind these fields, you can find a small checkbox. If you fill in your search term, the search generally runs for any occurrences of the entered string. By enabling the small checkbox ("Exact"), you can execute a search for that exact term.

There are also option menus. You can select search conditions by clicking on their respective entry in the appearing list there.

The third type of fields that neither have an "exact" checkbox nor consist of a list, reacts to your inputs. Once you type in some text, a list of suggested terms appears for you to select from.

Search optionsX ?

Landesmuseum für Vorgeschichte Halle Unstrut-Gruppe (ca. 1.300-750 v. Chr.) [HK 31:1428c]
Vollgriffschwert (Typ Tachlovice) von Bothenheilingen, Ldkr. Unstrut-Hainich-Kreis (Thüringen) (Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt - Landesmuseum für Vorgeschichte RR-F)
Provenance/Rights: Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt - Landesmuseum für Vorgeschichte / Juraj Lipták (RR-F)
"Vollgriffschwert (Typ Tachlovice) von Bothenheilingen, Ldkr. Unstrut-Hainich-Kreis (Thüringen)

Provenance/Rights: 
Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt - Landesmuseum für Vorgeschichte (RR-F)

"Vollgriffschwert (Typ Tachlovice) von Bothenheilingen, Ldkr. Unstrut-Hainich-Kreis (Thüringen)

Provenance/Rights: 
Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt - Landesmuseum für Vorgeschichte (RR-F)

Description

Vollgriffschwert (Typ Tachlovice) mit profilierter Klinge und ungezähntem Ricasso; sattelartig gebogener Doppelknauf unvollständig (obere Knaufplatte fehlt und Zwischeneinlage aus organischen Material); nur noch untere Platte mit einer Niete erhalten; rahmenartiger Griff in Form eines Auvernierschwertes fensterartig durchbrochen für Griffeinlagen aus organischem Material; zylindrisches Loch von der Knaufmitte bis zum Grifffenster; Klinge durch zwei Nieten am Griff befestigt; reiche Linear- und Strichverzierungen an den Griffseiten.
Ist Teil eines Depotfundes:
Die Schwerter wurden 1931 beim Ausheben einer Rübenmiete ungefähr einen halben Meter tief gefunden. Dicht beisammen gelegt wie ein Bündel, zeigten die Klingenspitzen nach Südwesten. Die sechs Waffen bilden drei Paare, je ein kurzes und ein langes sind vom selben bzw. ähnlichen Typ (zwei Antennenschwerter, zwei Mörigenschwerter, ein Auvernierschwert und ein dem Auvernierschwert formenkundlich eng verwandtes Tachloviceschwert).

Material/Technique

Bronze; gegossen, geschmiedet

Measurements

L: 96,4 cm; L Griff: 10,8 cm; Breite Klinge max: 4,2 cm; Stärke Klinge: 0,8 cm

Created ...
... When
Found ...
... When
... Where More about the place

Relation to time

Part of

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Relation to time] [Relation to time]
-1300 - -750
[Relation to time] [Relation to time]
-1300 - -750
Created Created
-850 - -750
Found Found
1931
-1301 1933
Landesmuseum für Vorgeschichte Halle

Object from: Landesmuseum für Vorgeschichte Halle

Die archäologische Sammlung des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie ist eine der ältesten, umfangreichsten und bedeutendsten in...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.