museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Objects found: 3. Searched for: Museum: Wein- und Heimatmuseum Durbach. Sorted by: Modify search parameters.

Help for the extended search

You can combine multiple search parameters.

Some of the available search fields allow direct entering of search terms. Right behind these fields, you can find a small checkbox. If you fill in your search term, the search generally runs for any occurrences of the entered string. By enabling the small checkbox ("Exact"), you can execute a search for that exact term.

There are also option menus. You can select search conditions by clicking on their respective entry in the appearing list there.

The third type of fields that neither have an "exact" checkbox nor consist of a list, reacts to your inputs. Once you type in some text, a list of suggested terms appears for you to select from.

Search optionsX ?

Wein- und Heimatmuseum Durbach - "Ofenplatte mit zwei Bildmotiven, darunter Marcus Curtius" (museum-digital:deutschland)
Wein- und Heimatmuseum Durbach [o. Inv.]

Ofenplatte mit zwei Bildmotiven, darunter Marcus Curtius

Ofenplatte mit zwei Bildmotiven, darunter Marcus Curtius (Wein- und Heimatmuseum Durbach CC BY)

Description

Die für den Guss der Platte verwendeten Bildmodel sind offenbar unabhängig voneinander entstanden und stammen wohl von unterschiedlichen Schnitzern.
Das linke Bildmotiv wird von einer säulengestützten Bogenarchitektur (mit unleserlichem Schriftband) gerahmt und zeigt die Eroberung einer Burg bzw. eines Palastes. In den Bogenzwickeln sitzen feuerspeiende Drachen. Die Szene ist nicht identifiziert.
Das rechte Bildmotiv zeigt den Römer Marcus Curtius, wie er sich mit Pferd und Waffen in die Tiefe eines Erdspaltes auf dem Forum in Rom stürzt, den nur die Tapferkeit und der Mut eines Römers wieder schließen konnte. Das Motiv folgt einem Kupferstich von Georg Pencz aus der Zeit, um 1535/37. Das Bildmedaillon wird von Blattwerk gerahmt, das aus Füllhörnern wächst.
Die Platte stammt aus dem sog. Ritterbauernhof in Durbach, der in Karten des 17. Jahrhunderts als "Reitenberg" bezeichnet wird und wohl den Staufenbergern gehörte.
Die Jahreszahl "1560" über den beiden Bildszenen ist das früheste Datum für eine Ofenplatte, die mit der Hütte des Melchior Wiedergrün von Staufenberg in Verbindung gebracht werden kann.

Material/Technique

Eisen (Herdguss)

Measurements

H 86 cm, B 123 cm

Literature

Keywords

[Last update: 2019/06/30]

The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.